Gigi Hadid: Zu früh gemodelt

OHMYGOSSIP — Gigi Hadid ist zu früh in den Beruf eingestiegen.
Die 23-Jährige ist eines der gefragtesten Models der Welt, doch mittlerweile glaubt sie, dass sie in zu jungen Jahren mit dem Modeln angefangen hat. Sie wünscht sich heute, dass sie damals mehr oder besser für sich selbst eingestanden wäre.
“Obwohl ich angefangen habe, als ich schon 18 war, habe ich das Gefühl, dass ich zu jung war”, gesteht sie bei der ‘Forces of Fashion’-Veranstaltung der Zeitschrift ‘Vogue’ in New York am Donnerstag (11. Oktober). “Es gibt Zeiten, in denen ich reflektiere und es ist nicht so, als hätte mich jemand in eine schlechte Position gebracht, aber ich habe das Gefühlt, dass ich mehr für mich selbst hätte einstehen müssen. Als ich älter wurde, habe ich dieses Selbstvertrauen in mir selbst gefunden.”
Als kleines Mädchen hatte Gigi vom Modeln geträumt, doch ihre Mutter Yolanda Hadid, die in jüngeren Jahren ebenfalls als Model erfolgreich war, wollte, dass ihre Tochter zuerst die Schule abschließt. Heute ist die hübsche Blondine dafür dankbar. “Meine Mutter kam mit 16 nach New York, um immer Geld nach Hause zu ihrer Familie zu schicken, aber als Mutter hat sie sich entschieden, mich in der Schule zu lassen, bis ich 18 war. Sie hat mich nichts unterschreiben lassen. Spring Break in meinem letzten Jahr kam ich zum ersten Mal nach New York, um mir Agenturen anzuschauen. Ich habe das immer bekämpft, aber wenn ich zurückschaue, würde ich es nicht für eine Sekunde ändern.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


Advertisement:
error: Content is protected !!