Werbung:

Allman Brothers-Gitarrist Dickey Betts ist tot

OHMYGOSSIP — Der Mitbegründer der Allman Brothers, Dickey Betts, ist gestorben.
Der Gitarrist der Band starb am Donnerstag (18. April) im Alter von 80 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung und einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung, dies bestätigte nun sein Manager David Spero.

In einem offiziellen Statement gegenüber dem ‘Rolling Stone’ heißt es: „Mit tiefer Trauer und schweren Herzens gibt die Familie Betts den friedlichen Tod von Forrest Richard „Dickey” Betts (12. Dezember 1943 – 18. April 2024) im Alter von 80 Jahren bekannt. Der legendäre Künstler, Songwriter, Bandleader und Familienpatriarch starb in seinem Haus in Osprey, Florida, umgeben von seiner Familie. Dickey war überlebensgroß und sein Verlust wird weltweit spürbar sein. In dieser schwierigen Zeit bittet die Familie um Gebete und Respekt für ihre Privatsphäre in den kommenden Tagen.“ Und auch die Musikgruppe veröffentlichte ein emotionales Statement zu Dickeys Tod. Darin heißt es: „Mit tiefer Trauer erfuhren die Allman Brothers Band heute, dass das Gründungsmitglied Dickey Betts friedlich in seinem Haus in Sarasota in Florida verstorben ist, nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechterte. Er war leidenschaftlich im Leben, sei es Musik, Songwriting, Angeln, Jagen, Bootfahren, Golf, Karate oder Boxen. Dickey war immer voll dabei und übertraf alles, was seine Aufmerksamkeit erregte.“ Dickey begann im Jahr 1969 als Leadgitarrist an der Seite von Duane Allman in der Band zu spielen, dann als alleiniger Leadgitarrist, nachdem sein Bandkollege 1971 bei einem Autounfall ums Leben kam.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com