Werbung:

Ashley Graham greift große Beauty-Konzerne an

OHMYGOSSIP — Ashley Graham kritisiert Beauty-Konzerne für ihren Mangel an Inklusivität.
Die brünette Schönheit zeigt sich fassungslos über die Tatsache, dass sich viele weltbekannte Marken weigern, ihre Produkte für alle Frauen zugänglich zu machen. “Es ist unglaublich, wenn man darüber nachdenkt, dass andere große Beauty-Konzerne nicht wirklich an alle Frauentypen gedacht haben. Es sagt viel über die Make-up-Industrie aus”, schildert die 31-Jährige. Ashley fordert, dass die ganze Branche moderner werden müsse. “Sie sind nicht mit der Zeit gegangen, denn es ist egal, welcher Nationalität oder Religion du angehörst oder aus welchem Teil der Welt du kommst – üblicherweise tragen wir alle Make-up”, erklärt sie.
Im Gespräch mit dem ‘Allure’-Magazin spricht die Beauty-Queen auch über ihren Wunsch, ihrer Vorbildfunktion für junge Frauen gerecht zu werden. “Ich weiß, dass es andere junge Mädchen da draußen gibt, die das Gefühl haben, dass sie immer noch niemanden haben, zu dem sie aufblicken können oder die gerade etwas durchmachen. Ich will sagen ‘Hey, das ist, was mir passiert ist, das ist, was ich durchgemacht habe. Macht nicht die gleichen Fehler und bitte seid euch darüber klar, dass ihr nicht allein seid'”, sagt das Plus-Size-Model.

Quelle: Viply.de
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!