Werbung:

Bond: Altbewährte Stories

OHMYGOSSIP — Die Verantwortlichen von ‘Bond 25’ haben die ursprünglichen Skript-Autoren wieder mit an Bord geholt.
Neil Purvis und Robert Wade waren ursprünglich vorgesehen, um den Film über den berühmten Spion zu schreiben, bevor Regisseur Danny Boyle und Filmautor John Hodge dazu stießen. Nachdem dieses Duo sich allerdings wieder vom Film distanzierte, sollen die beiden ursprünglich geplanten Autoren wieder zurückgeholt werden. Ein Hollywood-Insider, der mit der Produktion vertraut ist, erzählte der Zeitung ‘Daily News’: “Der Entwurf von Purvis und Wade war bereits unterschrieben, bevor die Bromance mit Danny Boyle und John Hodge begann.” Purvis und Wade, die bereits an sechs anderen Bond-Filmen gearbeitet haben, werden ihre Vorlage nun zu einem vollständigen Skript ausbauen, der neue Regisseur soll allerdings ebenfalls einen Drehbuchautor mitbringen, um dem Film seine eigene Note zu verleihen.
Schauspieler Daniel Craig wird für den 25. Teil der Bond-Reihe ein letztes Mal in die Rolle des berühmten Spiones schlüpfen, nachdem er diesen bereits in ‘James Bong 007: Casino Royale’, ‘James Bond 007: Ein Quantum Trost’, ‘James Bong 007: Skyfall’ und ‘James Bond 007: Spectre’ verkörperte. All diese Filme wurden ebenfalls von dem Autoren-Duo Purvis und Wade verfasst. Obwohl dem neuen Bond-Film aktuell ein Regisseur fehlt, soll er dennoch am 8. November 2019 in die Kinos kommen. Es wird jedoch spekuliert, dass der Action-Streifen dieses Datum verpassen könnte, wenn nicht bald ein neuer Filmemacher gefunden wird. Craig spornte diese Vermutungen zusätzlich an, nachdem bekannt wurde, dass er die Besetzung von Rian Johnsons neuem Film ‘Knives Out’ ergänzen wird. Der Regisseur deutete an, dass Craig nach dem Ausstieg von Boyle aus dem Bond-Projekt verfügbar wurde. Edgar Wright und Jean-Marc Vallee kommen Gerüchten zufolge als Ersatz in Frage.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!