Werbung:

Christian Louboutin: Die Geschichte hinter den roten Schuhsohlen

OHMYGOSSIP — Christian Louboutin ermutigt zu mehr Kreativität.
Der Schuhdesigner gründete sein gleichnamiges Label 1991 und produziert mittlerweile mehr als 800.000 Paar Schuhe pro Jahr, die in 150 Boutiquen auf der ganzen Welt verkauft werden. Mit den roten Schuhsohlen hat sich der Modemacher selbst ein Markenzeichen kreiert. Bei einer Gesprächsrunde im Esquire Townhouse verriet der 55-Jährige, wie er überhaupt auf die Idee gekommen ist, farbige Sohlen zu produzieren. “Beim Designen gibt es immer eine Minderung zwischen deiner Vorstellungskraft und der Realität. Aber du willst stets, dass die Realität dem ersten Entwurf so nah wie möglich kommt. Einer der Prototypen, die ich gemacht habe, war ein heller Schuh, aber als ich die Sohle des Schuhs betrachtete, war sie schwarz. Ich arbeitete mit einem Mädchen zusammen, die ihre Nägel rot lackierte. Ich nahm den Nagellack und malte die Sohle rot an, woraufhin der Schuh genauso wie meine Zeichnung aussah”, erzählte der Franzose.
Wieso begeistert sich der Fashion-Star eigentlich ausgerechnet so stark für Schuhe? “Ich entschied mich dazu, Schuhe zu designen, weil sie sehr kleine Objekte sind, aber Macht über deinen ganzen Körper haben. Du ziehst den Schuh an und es ändert alles: deine Haltung, deine Körpersprache. Meine größte Liebe war nie die Mode; tatsächlich hat meine Faszination den Tänzern gehört”, erklärte Louboutin. Außerdem betrachtet er Schuhe als “Kommunikationsweg zwischen Männern und Frauen”. Er führte aus: “Schuhe können ein Verführungselement für Frauen gegenüber einem Mann sein oder gegenüber einer anderen Frau.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


Werbung:






error: Content is protected !!