Werbung:

Christopher Nolan: Kein TV-Fan

OHMYGOSSIP — Christopher Nolan mag seine Werke im Fernsehen nicht.
Der Regisseur, der am besten für Filme wie ‘Dunkirk’, ‘Interstellar’ und ‘Inception’ bekannt ist, hat sich nun mit einem Anliegen an seine Kollegen gewandt. Er möchte dafür sorgen, dass das Fernsehen die Filme genau so zeigt, wie sie von den Regisseuren gedreht wurden.
Mit seinem Kollegen Jonathan Mostow verfasste er ein Schreiben, das nun ‘Slash Film’ vorliegt. Daraus soll hervorgehen, dass die beiden Filmemacher sogar bereits Hersteller von Fernsehgeräten auf das Problem aufmerksam gemacht haben. “Viele von euch haben eure Arbeit schon auf Fernsehbildschirmen gesehen und es sieht dort anders aus, als ihr es beendet habt. Moderne Fernseher haben außergewöhnliche technische Kapazitäten und es ist wichtig, dass wir diese Technologien nutzen, um sicherzugehen, dass der Zuschauer zu Hause die ursprünglichen kreativen Intentionen unserer Arbeit so getreu wie möglich präsentiert bekommt”, heißt es in dem Brief. Zu diesem Zweck hat Nolan gemeinsam mit Paul Thomas Anderson mit Hilfe von ‘UHD Alliance’ bereits TV-Hersteller kontaktiert. “Indem wir einen Dialog mit den Herstellern gestartet haben, hoffen wir, Regisseuren eine Stimme zu geben, wenn es darum geht, wie die technischen Standards ihrer Arbeit für zu Hause beibehalten werden können.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de










error: Content is protected !!