Werbung:

Claire Foy: Angstzustände aufgrund ihres Erfolgs

OHMYGOSSIP — Claire Foys Ängste wurden stärker, als sie berühmt wurde.
Die Emmy-Gewinnerin und Queen Elizabeth-Darstellerin aus der Netflix-Serie ‘The Crown’ hat schon seit einigen Jahren mit Angstzuständen zu kämpfen. Diese Gefühle verstärkten sich noch, als sie ein Star wurde. Im Interview mit der Zeitung ‘The Guardian’ offenbarte sie: “Wenn man Angstzustände hat, dann hat man sie wegen – keine Ahnung – einer Straßenüberquerung. Die Sache ist die, sowas kann nicht logisch erklärt werden. Es ist lediglich das Gefühl tief in deinem Bauch, und das Gefühl zu wissen, dass man etwas nicht kann, weil man ‘dies’ oder ‘das’ ist. Meine Gedanken kreisen tausendmal in der Sekunde umher und verschwinden dann mit einem bestimmten Gedanken.” Auf die Frage, um was es bei diesen speziellen Gedanken denn gehe, mit denen sie sich rumschlage, meinte die Schauspielerin: “Es geht hauptsächlich darum, wie sch***e ich bin.”
Die 34-Jährige ist überzeugt, dass sich ihre Ängste verstärkt haben, als ihre Karriere anfing, steil bergauf zu gehen. “Es wurde definitiv mehr als ich anfing. Es explodierte. Oh ja.” Foys Rolle in ‘The Crown’ verhalf ihr zu einem enormen Bekanntheitsgrad in der weltweiten Film- und Fernsehbranche. Dennoch war sie anfangs eher zurückhaltend, bei dem Projekt mitzumachen. Letztendlich entschloss sie sich aber dazu: “Ich war unsicher – Ich bin immer unsicher, wenn es um so große Dinge geht. Und ich hatte Angst […] Aber ich sagte zu. Ich wusste, es würde mir eine finanzielle Sicherheit geben.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de










error: Content is protected !!