Werbung:

Darren Criss hat genug

OHMYGOSSIP — Darren Criss will keine homosexuellen Charaktere mehr spielen.
Der Schauspieler ist vor allem aufgrund seiner Rolle als Blaine Anderson in ‘Glee’ sowie als Andrew Cunanan in ‘Amerian Crime Story: Der Mord an Gianni Versace’ bekannt. Zukünftig will der 31-Jährige jedoch wieder heterosexuelle Männer darstellen. “Es gibt bestimme [LGBTQ-]Rollen, die ich sehe und die einfach wundervoll sind. Aber ich will sicherstellen, dass ich kein weiterer heterosexueller Junge bin, der einem schwulen Mann die Rolle wegnimmt”, erklärt er. Im Gespräch mit ‘Bustle’ betont der Sänger, dass er “viel Spaß” daran hatte, in diese “äußerst fesselnden und interessanten” Figuren zu schlüpfen. “Der Grund, wieso ich das sage, ist der, dass es von Haus aus eine wundervolle dramatische Erfahrung ist, diese Charaktere spielen zu können”, schwärmt er.
Ein ‘Glee’-Comeback schließt Darren indes dennoch nicht aus. “Sag niemals nie”, zeigt er sich offen, fügt jedoch hinzu, dass er in nächster Zeit nicht an einer Rückkehr zur Serie interessiert ist. “Das liegt nicht daran, weil ich ‘Glee’ nicht liebe oder meine Zeit dort nicht geliebt habe. Die Sache ist nur, dass ‘Glee’ etwas Neues war. Es war besonders, weil es so frisch war. Es ist hart, das nachzumachen.”

Quelle: Viply.de
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!