Werbung:

Demi Lovato geht es gut

OHMYGOSSIP — Mit Demi Lovato geht es im Entzug bergauf.
Die ‘Stone Cold’-Interpretin wurden letzten Monat ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie eine vermeintliche Opiat-Überdosis erlitten hatte. Und obwohl noch ein langer Weg vor ihr liegt, scheint sie schon jetzt große Fortschritte zu machen. Ein Insider verriet gegenüber ‘People’: “Sie erholt sich und es geht ihr gut. Es ist ein langer Weg.” Demi selbst äußerte sich vor kurzem erstmals auf Instagram und sandte ihren Fans eines Dankesbotschaft: “An meine Fans, ich bin für immer dankbar für eure Liebe und eure Unterstützung während dieser letzten Woche und darüber hinaus. Eure positiven Gedanken und Gebete haben mir geholfen, diese schwere Zeit durchzustehen. Ich brauche jetzt Zeit, um zu heilen und mich auf meine Gesundheit zu konzentrieren.”
Währenddessen packte Demis angeblicher Drogendealer aus und behauptete, dass die Sängerin sich des Risikos, das mit dem Konsum der Drogen, die er ihr beschafft hatte, einhergeht, sehr wohl bewusst war. Gegenüber der Klatschseite ‘TMZ’ sagte Brandon Johnson: “Sie schrieb mir um vier Uhr morgens, denn sie ist ein Mädchen und wollte entspannen. Wir hingen zusammen ab. Sie arbeitet lange und hat stressige Tage, also wollte sie entspannen. Sie wusste zu 100 Prozent, was sie da nahm. Das sind harte Pillen, viel stärker. Sie wusste genau, was los ist und es ist wirklich schlimm, was da passiert ist. Es ist ein Weckruf für sie und es zeigt mir die Gefahren der ganzen Sache. Es macht Spaß, aber es kann auch schaden. Ich möchte niemanden verletzen.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!