Werbung:

Diane Kruger über das Muttersein

OHMYGOSSIP — Diane Kruger wollte “keine Opfer” dafür bringen, um Kinder zu haben.
Die 45-jährige Schauspielerin, die 2018 ihr erstes Kind mit ihrem Partner Norman Reedus auf der Welt begrüßte, gab zu, dass sie in ihrer Jugend “sehr egoistisch” war und freut sich darüber, dass sie mit dem Bekommen von Kindern bis sie 40 war gewartet hat.

Kruger verriet, dass sie vorher nämlich noch nicht “bereit” für die Elternschaft gewesen sei und dass Muttersein nicht so wie heute hätte genießen können. Im Podcast ‘Reign with Josh Smith’ enthüllte Kruger: “Es fühlte sich manchmal so an, als wäre ich sehr egoistisch, ich habe mein Leben, meine Wünsche, meine Karriere an die erste Stelle gesetzt und mich von niemandem in den Weg gestellt, was den Beziehungen sicherlich schadet oder manchmal Freundschaften. In Bezug auf Opfer habe ich nicht das Gefühl, wirklich viele gebracht zu haben, und vielleicht habe ich deshalb erst sehr spät ein Kind bekommen, weil ich das Gefühl hatte, keine Opfer bringen zu wollen. Ich wollte nicht langsamer werden. Ich wollte niemanden haben, um den ich mir Sorgen hätte machen müssen…” Die ‘The 355’-Schauspielerin gab auch zu, dass sie “frustriert” war, im Laufe der Jahre ständig nach ihren Familienplänen gefragt zu werden, da sie findet, dass männliche Stars mit so etwas nicht konfrontiert werden.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com