Werbung:

Florence Welch will Tour-Pause einlegen

OHMYGOSSIP — Florence Welch denkt darüber nach, ihrer Psyche wegen eine Tour-Pause einzulegen.
Die Florence + the Machine-Sängerin kämpft mit üblen Angstzuständen, wenn sie tourt, und betäubte diese früher mit Alkohol. Nun ist sie allerdings bereits seit fünf Jahren trocken und musste sich deshalb eine neue Methode überlegen, um für ihre psychische Gesundheit zu sorgen. Da es ihr zurzeit allerdings wieder schlechter zu gehen scheint, ist sie sich nicht sicher, ob sie den Preis des Tourens ihren Fans zuliebe zahlen will. In einem neuen Interview mit dem Magazin ‘Q’ sagte Welch: “Ich ließ mich total von der Angst überkommen. Ich kann nicht aufhören, zu weinen, kann mich nicht anziehen, ich kann dieses zynische negative Denken nicht wieder haben, das sehr dunkel wird, das sagt, dass ich nicht existieren sollte, wodurch ich ziemlich schnell in ein Loch falle. Ich sagte so: ‘Muss ich wirklich kurz innehalten?’ Aber ja, das bestätigt, dass es traurig ist, weil ich mich auf dem Höhepunkt meiner Performance-Fähigkeiten fühle, meiner Verbindung zum Publikum, da passiert etwas Besonderes bei diesen Shows, der Austausch von Energie. Aber meine psychische Gesundheit musste einstecken. Früher wollte ich diesen Preis zahlen; ich denke nicht, dass das jetzt so ist.”
Die 32-jährige Musikerin gibt zu, unfähig zu sein, “wirklich dunkle” Gedanken von sich fernzuhalten, wenn die Angst sie übermannt, und obwohl sie glaubt, immer auftreten zu können, hadert sie mit den anderen Härten des Lebens auf Tour. Die ‘Shake It Out’-Hitmacherin fügte hinzu: “Sogar inmitten einer absoluten Angstattacke kann ich die Show abliefern. Da gibt es ein Level von Sensibilität, das mir erlaubt, zu performen, aber es macht es sehr schwer, bezüglich allem anderen zu funktionieren. Ich habe keine unendlichen Ressourcen, das habe ich realisiert.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!