Werbung:

Frederic Prinz von Anhalt: Sex-Beichte

OHMYGOSSIP — Frederic Prinz von Anhalt kann nicht ohne Sex leben.
Der 76-Jährige wurde kürzlich in seiner Wahlheimat Los Angeles Opfer eines Verbrechens: Während er einkaufen war, wurde er ausgeraubt. Der Dieb machte sich mit der besonderen Beute, zu der unter anderem auch Designer-Kleidung und Viagra-Pillen gehörten, aus dem Staub. Doch dieser teure Verlust hat ihn nicht am härtesten getroffen. Stattdessen trauert er seinen speziellen Handy-Kontakten nach.

Der Prinz von Anhalt hatte in seinem Fahrzeug viele hochpreisige Designer-Stücke, unter anderem einen Gucci-Trainingsanzug, eine Cartier-Sonnenbrille und eine Tasche von Louis Vuitton. Diese sind jedoch alle gestohlen worden. Auch seine drei Smartphones, von denen eines für geschäftliche Anfragen, eines für Familie und Freunde und eines für die zahlreichen Sex-Kontakte des TV-Stars, in Benutzung waren, wurden ihm entwendet. Letzteren Verlust betrauert der Witwer von Zsa Zsa Gabor am meisten. Im Interview mit ‘klatsch-tratsch.de’ erklärte er jetzt: “25.000 Dollar Gesamtschaden – Meine Sexkontakte dagegen unbezahlbar. Ohne Gucci kann ich leben. Ohne Sex nicht. Jetzt stehe ich im Trockenen.”
Hinter dem Telefonbuch seines Frauen-Handys steckte jahrelange harte Arbeit. Schließlich hütete er darin auch einige ganz besondere Juwelen. “Alle meine Sexkontakte aus Deutschland, Ungarn und Hollywood sind weg. Ja, ja. Einige von Ihnen sind auch prominent”, plauderte der Adelstitelträger schlussendlich noch aus.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!