Werbung:

Geena Davis musste auf dem Schoß sitzen

OHMYGOSSIP — Geena Davis wurde einmal dazu gewungen, eine Liebesszene auf dem Schoß eines Regisseurs zu spielen.
Die 63-jährige Schauspielerin spricht in der neuen Dokumentation ‘This Changes Everything’, die sich mit der Unter- und Missrepräsentation von Frauen im Unterhaltungsgeschäft beschäftigt, über ihre Erfahrungen in Hollywood und offenbarte nun auch einige schreckliche Situationen, die sie bereits erleben musste. So sagte sie ‘USA Today’: “Ich sprach für eine Rolle vor, in der meine Figur in einer Szene auf dem Schoß des männlichen Charakters sitzt. Der Regisseur sagte ‘Spiele die Szene einfach mit mir vor’ und zwang mich dazu, mich auf seinen Schoß zu setzen. Es war eine sexy Szene. Ich wollte es nicht tun und ich fühlte mich unwohl, aber ich wusste nicht, dass man nein sagen konnte. Also müssen Frauen das in Zeiten von #MeToo und Time’s Up hoffentlich nicht mehr durchleiden. Es ist heute Standard, dass man sich nicht mehr alleine mit einem Mann in einem privaten Raum oder einer Hotelsuite trifft, aber vieles davon findet statt und hat für so lange Zeit stattgefunden.”
Davis kann auf eine lange und vielfältige Karriere in der Traumfabrik zurückblicken, gab aber zu, zu Beginn unsicher wegen einer ihrer berühmtesten Rollen gewesen zu sein – der als Thelma in ‘Thelma & Louise’. “Als ich das erste Mal ‘Thelma & Louise’ las, da dachte ich, ich sollte Louise spielen. Davon war ich überzeugt. Mein Schauspieltrainer sagte ‘Du kommst an einen Punkt in deiner Karriere, wo du der erwachsenere Charakter sein solltest’, aber wir lagen falsch. In der Sekunde, in der ich Susan Sarandon traf, dachte ich ‘Nun, offensichtlich sollte sie Louise spielen und ich Thelma’, weil unsere Beziehung einfach sofort so war. Ich sah zu ihr auf und bewunderte sie über die Maßen und sie ist die coole, stabile Hand”, erinnerte sich der Star.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!