Werbung:

Gisele Bündchen: ‘Verbunden’ durchs Stillen

OHMYGOSSIP — Gisele Bündchen fühlte sich durch das Stillen mit ihren Kindern “verbunden”.
Das 39-jährige Model, das mit Ehemann Tom Brady die sechsjährige Vivian und den neunjährigen Benjamin großzieht, sprach nun über die Freuden und Härten des Stillens. Anlässlich des ‘Breastfeeding Awareness Month’ schrieb sie auf Instagram: “Einer der besondersten Momente, den ich mit meinen Kindern teilte, war während des Stillens. Diesen besonderen Ausdruck, den man bekommt, dieses Gefühl der Verbundenheit ist wie nichts, das ich jemals erlebt habe. Ich liebe, wie der #breastfeedingawarenessmonth die Wichtigkeit des Stillens beleuchtet. Ja, am Anfang kann es schwierig sein, es kann wehtun (die Risse, das Bluten, das Verstopfen), aber egal wie herausfordernd, ich würde diese Erfahrung um nichts in der Welt ändern wollen. Ich fühle mich gesegnet, dass ich in der Lage war, sie auf diese Art und Weise zu nähren. Glückwunsch an all die Mamas da draußen, für die Anstrengung, die wir da hinein stecken, diejenigen, die stillen und die, die es nicht konnten und herzzerreißende Momente hatten, in denen sie es versuchten. Ich zelebriere euch alle!”
Bündchen hatte zuvor zugegeben, sich selbst ein wenig verloren zu haben, nachdem sie zum ersten Mal Mutter wurde. Sie erläuterte: “Als ich Mutter wurde, habe ich mich irgendwie selbst verloren. Es war, als wäre ein Teil von mir gestorben. Ich war diese sehr unabhängige Person. Alles drehte sich um mich. Aber jetzt hatte ich dieses kleine Wesen und ich fühlte mich plötzlich, als könnte ich nichts anderes mehr tun und das war sehr hart für mich. Alles, was ich jemals wollte, war Mutter zu sein, aber wenn man das wirklich erlebt, dann ist es ein Schock.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!