Werbung:

Guido Maria Kretschmer: Er war schon als Kind ein Moderator

OHMYGOSSIP — Guido Maria Kretschmer ist den meisten Deutschen als Host von ‚Shopping Queen‘ bekannt.
In der Styling-Doku auf Vox hilft er Teilnehmerinnen zum perfekten Outfit und kommentiert deren Fehlkäufe und Mode-Fauxpas‘ ausführlich – eine Angewohnheit, die er bereits als Kind hatte.

„Humor ist angeboren, denke ich, aber das können Eltern und vielleicht auch das Schulsystem fördern oder eben auch negieren“, erklärte Kretschmer jetzt in der ARD-Sendung ‚3 nach 9‘. Bei ihm allerdings sei das nicht der Fall gewesen, weil seine Eltern Humor wertgeschätzt hätten. Sätze wie „Lass das mal lieber“ oder „Jetzt sei mal nicht vorlaut“, die andere freche Kinder vielleicht zu hören bekommen, waren bei dem Designer kein Thema. „Ich durfte immer. Ich habe immer kommentiert.“ Ob die Familie im Stau steckte oder sonst irgendetwas im Alltag passierte, Guido war mit einer Erzählung zur Stelle. „Deswegen passt Shopping Queen so gut zu mir, weil ich das mein Leben lang getan habe.“

Noch heute ist Guido seinen Eltern sehr dankbar dafür, ihm als Kind diese Freiheiten gegeben und ihn gleichzeitig in seinen Interessen gefördert zu haben. Obwohl er in einem vollen Haus mit vier Geschwistern und zwei Pflegekindern aufwuchs, erinnert er sich an viel Liebe: „Meine Eltern wusste, wer ich bin, was ich liebe und was man schützen sollte. Das haben die sehr gut gemacht. Die wussten sehr genau, wie Leben funktioniert.“

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com