Werbung:

Hannelore Elsner: Ihr Sohn spricht über ihre letzten Tage

OHMYGOSSIP — Hannelore Elsners Sohn spricht über die letzten Tage seiner Mutter.
Nach dem Tod von Hannelore Elsner meldet sich nun ihr Sohn Dominik zu Wort.
Der 38-jährige gemeinsame Sohn der verstorbenen Filmlegende und des Regisseurs Dieter Wedel, mit dem Elsner zwei Jahre lang, von 1980 bis 1982, liiert war, meldet sich nach dem Tod seiner Mutter am 21. April nun erstmals ausführlicher zu Wort. So sei er dabei gewesen, als seine Mutter die erschütternde Diagnose des Arztes bekam: “Brustkrebs, etwas später kam Leukämie dazu. Aber die Ärzte haben damals gesagt, sie hätte gute Chancen zu überleben.” Sie selbst habe dazu gesagt: “Okay, ich bin wohl doch nicht unsterblich. Ich bin jetzt verwundet. Ich muss jetzt etwas tun, auf mich achten, mich schonen.” So lange wie möglich habe sie versucht, ihre Krankheit geheimzuhalten, bis sie eines morgens nicht mehr aus dem Hotelbett aufstehen konnte: “Sie rief ein paarmal an der Rezeption an, wo ein Fahrer wartete, der sie zum Filmset bringen sollte. ‘In zehn Minuten bin ich unten’, sagte sie. Aber sie kam nicht. Sie konnte sich nicht mehr rühren vor Schmerzen.”
Ein Arzt habe sich schließlich bei Dominik gemeldet: “Er sagte: ‘Herr Elstner, Ihrer Mutter geht es sehr schlecht. Sie müssen sofort nach München kommen.’ Ich wurde wütend und schrie ihn an, er solle mir nicht unnötig Angst machen. Dafür habe ich mich später entschuldigt. Es war nur so, dass ich es in diesem Moment nicht wahrhaben wollte,” so der Fotograf im ‘stern’-Interview. Eine große Stütze sei nach ihrem Tod die große Anteilnahme: “Viele Freunde meiner Mutter stehen mir jetzt zur Seite, die ich vorher vielleicht gar nicht so auf dem Zettel hatte. Ich werde nicht alleingelassen. Das ist auch das Vermächtnis meiner Mutter.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!