Werbung:

Idris Elba über den Erfolg der ‘Sonic’-Filmreihe

OHMYGOSSIP — Idris Elba ist der Meinung, dass die ‘Sonic’-Filme in einer Zeit der „Superhelden-Müdigkeit“ entstanden.
Der 51-jährige Schauspieler sprach die Rolle des Knuckles in der Fortsetzung des Erfolgsfilms, der auf den klassischen Sega-Videospielen beruht, im Jahr 2022 und überlegte vor der Veröffentlichung der Spin-off-Serie zu dem Projekt, dass der Erfolg der Franchise darauf zurückzuführen sei, dass das Publikum andere Franchises von Marvel und DC langsam satt gehabt haben könnte.

Elba erklärte in einem Interview gegenüber ‘Collider’: „Ich denke, dass es zu einem Zeitpunkt kam, an dem vielleicht ein wenig Superhelden-Müdigkeit geherrscht hat, und dann kam ein sehr freundlicher, pelziger kleiner Speedball daher, der mit seinen Freunden herumläuft, und es hat Spaß gemacht und war echt gut gemacht. Ich denke, dass sich das sehr vertraut anfühlt. Es ist Sonic. Wir lieben Sonic. Ich denke, dass die Leute einfach mehr davon sehen möchten.“ Der ‘Beast’-Darsteller, der zudem in dem kommenden ‘Sonic the Hedgehog 3’-Film seine Rolle als Knuckes erneut spielen wird, verriet, dass Fans durch das Spin-off „viel mehr“ über Knuckles erfahren werden, der in der Gaming-Serie Sonics zweitbester Freund nach Tails ist. „Wie lustig es ist. Wie es nicht davor zurückschreckt, sehr detailliert zu sein und in Bezug auf die Qualität, Tiefe, Drehbuch und Leistung genauso gut zu sein wie die Filmreihe. Ich denke, wenn man ein bisschen mehr über Knuckles erfahren will, dann erfährt man viel mehr über ihn. Das ist es also, was mir daran so gut gefällt. Das ist ein echter Tauchgang in das Universum. Verstehen Sie, was ich damit meine? Das ‘Sonic’-Franchise wächst und hier kommt Knuckles. Man erfährt viel mehr über ihn.“

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com