Werbung:

Iggy Pop gab die Musik fast auf

OHMYGOSSIP — Iggy Pop gab die Musik fast auf, nachdem er von seinen Tourneen ganz erschöpft war.
Der 72-jährige Rocker gibt zu, dass er “frei” sein wollte, nachdem er mit seinem 17. ‘Post Pop Depression’-Album tourte. Er erklärte: “Ich fühlte mich erschöpft. Ich wollte eine Sonnenbrille aufsetzen, meinen Rücken kehren und davonlaufen. Ich wollte frei sein. Ich weiß, dass das eine Illusion ist und dass Freiheit nur ein Gefühl ist, jedoch denke ich, dass Gefühle im Leben mit das Wichtigste sind, dem man nachgehen sollte.” Der Rocker bringt sein 18. Studio-Album heraus, das ‘Free’ heißt und gibt zu, dass die Platte einfach irgendwie zustande kam.
In der ‘Bizarre’-Kolumne der ‘The Sun’-Zeitung enthüllte er: “Das ist alles, was man braucht – das ist nicht unbedingt Glück oder Liebe, aber das Gefühl, frei zu sein.” Letztes Jahr arbeitete der Star mit den ‘Born Slippy’-Interpreten zusammen und zwar auf der EP ‘Teatime Dub Encounters’. Außerdem verriet er, dass er lieber hinter einem Bildschirm auftreten wolle, weil er es nicht mehr aushalte, von Leuten angeschaut zu werden. Er sagte: “Eines Tages würde ich gerne im Dunkeln hinter einem Bildschirm sitzen und singen, während sie spielen. Das würde mir Spaß machen.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!