Werbung:

Jada Pinkett Smith über ihre Tochter Willow

OHMYGOSSIP — Jada Pinkett Smith findet, dass ihre Tochter Willow Smith in diesem Monat “zur Frau wurde”, als sich diese ihre Haare vom Kopf abrasierte.
Die 19-jährige Musikerin Willow tat sich mit Tyler Cole für eine 24-stündige Performance über das Thema Angstzustände zusammen, die im Museum of Contemporary Art in Los Angeles stattfand.

Die Tochter von Jada schnitt sich für die Inszenierung die Haare gerade in dem Moment ab, als ihre Mutter die Gallerie betrat. In einem Gespräch bei ‘Red Table Talk’ enthüllte Jada: “Das erste Mal, dass du dir den Kopf rasiert hast, [war], als du 12 Jahre alt warst. Aber dieses Mal, wurdest du zur Frau. Deshalb ziehe ich den Hut vor dir.” Willow verriet, dass sie viel an “emotionalen Problemen” losließ, als sie sich ihre Haare abrasierte. Sie erzählte: “Ich merkte, dass ich sehr viel an Vergangenem und emotionalem Balast abschütteln konnte. Sechs, sieben Jahre an Emotionen, ich habe das einfach losgelassen.”

Die Ausstellung in L. A. war bereits seit längerer Zeit in Planung gewesen, obwohl die ‘Bad Moms’-Schauspielerin jedoch findet, dass ihre Tochter mit ihrer Performance damit auch die aktuelle Stimmung der Coronavirus-Pandemie gut eingefangen hat.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!