Werbung:

Jade Thirlwall: Von Ängsten gequält

OHMYGOSSIP — Jade Thirlwall kämpfte mit Ängsten in der Nacht.

Die Little Mix-Sängerin spricht in einem Gedicht über ihre Erfahrungen während des Lockdowns. Der Text mit dem Titel ‘Lockdown Word Vomit’ erschien auf der Seite www.theworldfrommywindow.com/ und erzählt davon, wie sie “18 Weinflaschen” trinkt und “CBD-Öl” verwendet, um ihre Angstgefühle zu bekämpfen. Konkret heißt es: “Ich trank 18 Weinflaschen. Ich liege wach, überdenke alles, werde von Angstattacken in der Nacht gequält. […] CBD-Öl und heiße Bäder – und Lavendel auf jedem Kissen helfen hoffentlich, meinen rasenden Verstand zu beruhigen.” Weiter schreibt die ‘Black Magic’-Interpretin: “Virtuelle Umarmungen, Zoom-Dates und Sexträume. Ich fühle mich schuldig, weil ich dankbar für die Veränderungen im Alltag bin. Hauspartys und Ratespiele und Kochkurse und Skype. Es fühlt sich wie 2020 an und doch möchte ich mich lieber wie ’99 anfühlen.”

Des Weiteren fragte sich die Musikerin, ob sie denn “genug” getan habe. “Ich wünschte, ich könnte mehr tun, als meine Plattform zu nutzen, um etwas Richtiges zu machen. […] Wie jeder andere auch versuche ich das Beste, was ich kann. Ich wünschte, meine Oma wäre hier um zu sehen, wie nah wir uns als Familie heute stehen. Ich spüre eine neue Art von Wärme vom Telefon ausgehend, wenn die Kinder Tante Jade sagen. Aber jetzt spüre ich eine neue Art von Angstgefühl, bei dem ich bete, dass es meiner Mutter gut geht”, so die 27-Jährige.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!