Werbung:

‚James Bond‘: Hohe Kosten für Cola-getränkte Straße

OHMYGOSSIP — ‚James Bond‘-Bosse gaben fast 60.000 Dollar aus, um Coca-Cola auf eine italienische Straße zu sprühen.
Der kommende Film des beliebten Franchises, der den Titel ‚Keine Zeit zu sterben‘ tragen wird, beginnt mit einer Verfolgungsjagd in Matera. Dabei ist auch ein herausragender Moment zu sehen, in dem der berühmte Spion 007 einen 21 Meter Sprung auf die Piazza del Duomo auf einem Motorrad macht. Stunt-Koordinator Lee Morrison hatte dafür einen besonderen Trick im Ärmel, um dem Fahrer Paul Edmondson – der für Daniel Craig als Stunt-Double fungierte – zu helfen, eine 8 Meter-Rampe bei 90 Stundenkilometer zu treffen, um den Sprung mit dem Motocross-Bike erfolgreich zu bewältigen: Er ließ die Straße mit Coca-Cola im Wert von umgerechnet etwa 50.000 Euro tränken.

Im Gespräch mit dem Magazin ‚Total Film‘ erklärte er jetzt: „Es ist ein bisschen eine dunkle Kunst. Mann muss mit den hinteren Bremsen bremsen und das vordere Ende nach unten bringen, weil das Vorderrad sich dreht und wie ein Kreisel fungiert. Du machst es unbewusst. Das sind 40 Jahre Fahrerfahrung.“ Um Traktion auf dem glatten Stein zu gewinnen, fand Lee es sehr hilfreich, das prickelnden Süßgetränk auf die Straße zu schütten. Er fügte hinzu: „Ich habe Coca-Cola schon sehr lange auf rutschige Oberflächen gesprüht. Ich habe fast 60.000 Dollar dafür verwendet, Coca-Cola um Matera zu sprühen – Barbara [Broccoli, Produzentin] sah mich an, als wäre ich verrückt. Aber es lässt die Dinge sehr sauber aussehen, nachdem es weggespült ist.“

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!