Werbung:

John Krasinski: Kein Verzicht auf Millicent Simmonds

OHMYGOSSIP — John Krasinski hätte ‘A Quiet Place’ nicht ohne eine gehörlose Schauspielerin gedreht.
Für den 39-jährigen Star war es keine Option, die Rolle der Regan Abbott an jemanden zu vergeben, der nicht auch im wahren Leben mit der Behinderung leben muss. Millicent Simmonds spielte die Tochter von Krasinski und Emily Blunts Charakteren Lee und Evely Abbott in dem Horrorfilm. Darin geht es um ein Ehepaar, das seine Kinder vor Monstern beschützen muss, die blind sind, aber ein ausgeprägtes Gehör besitzen. In einem Interview mit ‘Variety’ begründete der Schauspieler und Regisseur: “Es war eine unverhandelbare Sache für mich. Der wichtigere Grund für mich war, dass ich einen Ratgeber brauchte. Ich schrieb einen Film über eine Familie, die ein gehörloses Kind hat und ich wusste nichts darüber. Ich brauchte jemanden, der mir Antworten auf die Frage ‘Was fühlst du, wenn du morgens aufwachst und die einzige Person in der Familie bist, die nicht hören kann?’ gibt.”
Eine bereichernde Erfahrung für Krasinski war es zudem, die Szenen aus Simmonds Perspektive in völliger Stille zu drehen. Und auch die Mutter der Schauspielerin brach in Tränen aus, da für sie dadurch klar wurde, was die Behinderung für ihre Tochter bedeutet. Krasinski fügte hinzu: “Zu sehen, wie ihre Mutter heftig weinend zu mir kam, war die bewegendste Erfahrung. Sie sagte ‘Ich wollte schon immer wissen, wie meine Tochter alles wahrnimmt und jetzt weiß ich es endlich.'”

Quelle: Viply.de
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


Werbung:






error: Content is protected !!