Werbung:

Josh Boone über ‘New Mutants’: ‘Das Publikum liebte es’

OHMYGOSSIP — Josh Boone macht sich keine Sorgen darüber, ob ‘New Mutants’ gut bei den Leuten ankommt – und das, obwohl der vorherige Film ‘X-Men: Dark Phoenix’ schlechte Kritiken erhielt.
Der Regisseur von ‘Das Schicksal ist ein mieser Verräter’ hält das Zepter für das neueste X-Men-Franchise in der Hand, dessen Kinostart durch die Corona-Virus-Pandemie nach hinten verschoben wurde. Und der 40-Jährige scheint sich nach der Pleite des vorherigen Films absolut nicht unter Druck gesetzt zu fühlen. In einem Interview mit dem ‘Empire’-Magazin sagte Josh: “Wisst ihr, nach ‘X-Men: Dark Phoenix’ kann es nur aufwärts gehen. Damit will ich gar nichts Schlechtes über alle Leute sagen, die darin involviert waren, aber es war, was es war.” Die schlechten Kritiken machten es ihm sogar leichter, positiv auf den neuen Streifen zu blicken: “Ehrlich gesagt fühle ich weniger Druck als vor [dem ursprünglichen Veröffentlichungsdatum]. Weil wir unseren Film so viele Male getestet haben, und das Publikum hat ihn geliebt.”

Das Corona-Virus ist nur ein Rückschlag von mehreren in der Entwicklung des Films. Der Film, mit Maisie Williams und Anya Taylor-Joy in den Hauptrollen, sollte eigentlich bereits 2018 veröffentlicht werden – der Erscheinungstermin wurde allerdings nach hinten verlegt, da sich Disney im Prozess befand, 21st Century Fox aufzukaufen.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!