Werbung:

Katie Melua: Realistischer Blick auf die Liebe

OHMYGOSSIP — Kate Melua bereut ihre frühen naiven Liebeslieder.
Mit romantisch-verträumten Songs wie ‚Nine Million Bicycles‘ wurde die britisch-georgische Sängerin einst berühmt. Seitdem hat sich im Leben der 36-Jährigen so einiges getan. Im August trennte sie sich nach acht Jahren Ehe von ihrem Partner James Toseland, was sich auch auf ihrer neuen Platte ‚Album No. 8‘ widerspiegelt. „Ich bin schuldig, über romantische Liebe gesungen zu haben, als ob sie dazu bestimmt ist, für immer zu halten. Aber das tut sie nicht. Und es ist okay, dass es nicht so ist“, erläutert Katie im Gespräch mit der Zeitung ‚The Independent‘.

Mittlerweile ist die Künstlerin viel realistischer, was die Liebe betrifft. Gleichzeitig betont sie, dass sie keineswegs zynisch geworden sei. „Ich hatte eine wunderschöne Ehe, also sind diese Songs, die darum gehen, unsere Einstellung der Liebe gegenüber zu korrigieren, nicht wütend oder bitter“, fügt sie hinzu. „Die Hoffnung ist, dass wir lernen können, mehr Akzeptanz uns selbst und anderen gegenüber zu haben, wenn wir den Druck wegnehmen.“

Im Gegensatz zu früher schreibt Katie inzwischen all ihre Songs selbst. „Nun, da ich älter bin, habe ich aufgehört, Angst davor zu haben, das Leben wahrheitsgemäß zu schildern. Aber ich werde stets die Größe des menschlichen Geistes anerkennen, diese Realität meistern zu können“, erklärt sie.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!