Werbung:

Kevin Feige: Alles wieder gut bei Disney

OHMYGOSSIP — Laut Kevin Feige ist bei Disney nun “alles wieder gut”, nachdem das Studio James Gunn wieder als Regisseur für ‘Guardians of the Galaxy 3’ anheuerte.
Der Präsident der Marvel-Studios bestätigte, dass er sich freut, dass der Regisseur nun wieder an Bord ist, um den neuesten Teil der Reihe, der eigentlich bereits 2019 entstehen sollte, zu inszenieren. Allerdings wird der Blockbuster nun merklich später in die Kinos kommen, da Gunn zuvor wegen alter kontroverser Tweets gefeuert worden war. Darin witzelte der Filmemacher über Pädophilie, Homosexualität und Vergewaltigung. ‘io9’ sagte Feige: “Ich werde nicht spezifisch sagen, [wann ‘Guardians 3’ rauskommen wird], aber ich kann sagen, dass wir den ursprünglichen Start verschieben werden. Aber dankbarerweise ist [Gunn] zurück und er macht es und alles ist wieder gut auf der Welt.”
Der 45-jährige Studiopräsident ist nicht der Einzige, der sich über die Rückkehr von Feige freut. Auch Schauspielerin Zoe Saldana, die in der Science-Fiction-Reihe die Rolle der Gamora spielt, gab zuvor bereits zu, wegen der Entscheidung “stolz” auf Disney zu sein. ‘New York Daily News’ sagte die ‘Avatar – Aufbruch nach Pandora’-Darstellerin: “Ich war sehr stolz auf Disney und alle Verantwortlichen dort. Sie senden eine sehr starke Botschaft aus, dass, ja, Verantwortung wichtig ist. Sie ist ein Muss. Wir werden sie nicht beim Vorangehen opfern. Aber wenn sich die Gelegenheit bietet und sie nur der erste Schritt ist, dann muss Zurücknahme der zweite Schritt sein.”
Gunn wurde vergangenen Monat erneut als Regisseur verpflichtet und hatte sich in einem langen Twitter-Post für die Unterstützung von jedem bedankt, der ihn über die letzten Monate unterstützt hatte. Weiter erklärte er, weiterhin daran arbeiten zu wollen, der beste Mensch zu sein, der er sein kann.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


Advertisement:
error: Content is protected !!