Werbung:

Kid Cudi: Vor ‘Entergalactic’-Aufnahmen schloss er mit Alben ab

OHMYGOSSIP — Kid Cudi verriet, dass er “es leid war, Alben aufzunehmen”.
Der 38-jährige Rapper, der sich aktuell auf die Herausgabe seines achten Studioalbums vorbereitet, hat zugegeben, dass er etwas kreieren wollte, das sich von allem anderem unterscheidet, um eine weitere Platte nach ‘Man on the Moon III: The Chosen’ aus dem Jahr 2020 herauszubringen.

Deshalb hat die kommende ‘Entergalactic’-Platte des Sängers die Form eines animierten Musicals angenommen. In einem Interview mit ‘Rolling Stone’ erklärte der Rapper: „Ich hatte es satt, Alben zu machen. Ich langweilte mich deshalb. Ich war gelangweilt davon, ein Album zu haben, zwei Musikvideos zu veröffentlichen, und das war’s dann. Ich hatte das immer gleiche alte Ding satt. Und ich dachte mir, wenn ich ein weiteres Album aufnehme, dann muss es auch etwas Aufregendes sein. Es muss etwas anderes sein, was zuvor noch niemand gemacht hat. Und da hatte ich die Idee, dieses Musical auszuprobieren, das durch die Animation erzählt wird. Und von diesem Zeitpunkt an hat es für mich einfach so viel Sinn gemacht.“ Die gleichnamige Netflix-Animationsserie des Musikers wird zusammen mit der LP veröffentlicht, die Cudi als ausführender Produzent geleitet hat. Er erklärte zudem, dass er ursprünglich wollte, dass seine neue LP eine Anthologie-Reihe wird, und soll dies immer noch nicht ausgeschlossen haben.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com