Werbung:

Kim Kardashian überlässt bestimmten Fotografen ihre kreative Freiheit

OHMYGOSSIP — Kim Kardashian verriet, dass sie darauf vertraut, dass „bestimmte Fotografen“ ihre ausgewählten Glamour-Teams für alles verwenden, was nicht zu ihrer eigenen Markenarbeit gehört.
Die Skims-Gründerin sprach darüber, dass sie die Kreativen gerne „eine andere Version“ von sich selbst kreieren lasse, wenn sie für Magazine und andere Marken modelt.

Aber wenn der Star an Dingen für ihre eigenen Firmen arbeitet, entscheidet sie sich für ihr persönliches Make-up-Team, weil sie es authentisch halten möchte. In einem Videointerview gegenüber ‘Vogue’ erzählte Kim: „Es gibt bestimmte Fotografen, bei denen ich einfach weiß, dass ich sie absolut lieben werde. Und dann gibt es bestimmte Fotografen, für die ich nicht mein spezielles Glamour-Team benötige, da ich immer darauf vertraue, dass die Fotografen das Glamour-Team einsetzen, mit dem sie sich wohlfühlen, da ich dann eine andere Version von mir selbst sein möchte.” Kardashian fügte hinzu: „Wenn ich eine Beauty- oder Skims-Kampagne fotografiere, ist das für mich und das bin ich. Also möchte ich mein Team mit dabei haben. Aber wenn ich für ein Projekt nur für einen Fotografen fotografiere, stelle ich den Fotografen nicht ein und stelle es nicht für eine meiner Marken zusammen. Ich möchte schauen, was sie von mir möchten, und ich will etwas anderes sehen.”

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com