Werbung:

Kodaline: Bodenständig dank kreativer Differenzen

OHMYGOSSIP — Die Jungs von Kodaline sagen sich im Studio auch gerne mal gegenseitig die Meinung – denn genau das halte sie am Boden.
Die vier irischen Musiker – Steve Garrigan, Mark Prendergast, Vincent May und Jason Boland – lernten einander bereits als Kinder kennen, weshalb sie eine ganz besonders enge Beziehung zueinander haben. Doch auch mit zunehmendem Erfolg vergessen die Künstler nie ihre Wurzeln. Sänger Steve Garrigan verrät gegenüber der Zeitung ‘Daily Star’: “Weil wir vier uns seit unserer Kindheit kennen, wird einer von uns den anderen immer wieder zurück auf den Boden bringen, wenn er aus der Reihe tanzt und größenwahnsinnig wird. Der einzige Moment, in dem sich die Dinge aufheizen und wir auch mal streiten, ist im Studio – und dann können wir gehen und zusammen ein Bier trinken oder was auch immer, als ob nichts passiert wäre.”
Der 29-Jährige findet es wichtig, dass Demokratie in der Band herrscht, denn nur so könnten die Rocker weiter erfolgreich sein: “Wir haben alle unsere Rollen, die wichtig sind und wir müssen einfach uns selbst und einander daran erinnern, was wir tun – egal, ob man Drummer, Bass-Spieler, Gitarrist oder Sänger ist.” In besonders unwirklichen Momenten würden sich die Bandmitglieder einfach an ihre bescheidenen Anfänge zurückerinnern: “Wir haben nicht vergessen, wie wir in Bars vor niemandem gespielt haben. Die Songs, die wir damals gespielt haben, sind auch ein paar der Lieder, die wir jetzt auf der ganzen Welt spielen, aber damals hat sich niemand einen Sch*** darum geschert. Wir haben echt Glück, dass wir unser Geld damit verdienen können und das hält uns am Boden.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!