Werbung:

Kris Jenner: Glücklich über Chynas Niederlage

OHMYGOSSIP — Kris Jenner ist glücklich, dass Blac Chynas Klage gegen ihre Familie erfolglos war.
Das 33-jährige Model hatte der Reality-TV-Dynastie Verleumdung vorgeworfen – was ihrer Meinung nach zur Absage ihrer E! Serie ‚Rob und Chyna‘ im Jahr 2016 geführt hat – und forderte deshalb 108 Millionen Dollar Schadensersatz von der Milliardärs-Familie. Am Montag (02. Mai) entschied eine 12-köpfige Jury allerdings, dass die Kardashian-Jenners keinen Schadensersatz in Bezug auf Chynas Einkommensverlust und zukünftige Einnahmen zahlen müssen.

Während Kris – die zusammen mit ihren Töchtern Kylie Jenner und Khloé und Kim Kardashian Gegenstand der Klage war – und ihre Familie nicht bei Gericht anwesend waren, um das Urteil zu hören, weil sie sich auf die Met Gala vorbereiteten, gab die 66-jährige Matriarchin zu, dass sie erleichtert war, als sie die Nachricht bekam. Sie ist froh, dass der langwierige Rechtsstreit mit der ehemaligen Verlobten ihres Sohnes Rob Kardashian vorbei ist. Sie gab zu, dass der schwierigste Teil darin bestand, das ganze auszuhalten, wie sie gegenüber ‚Variety‘ sagte: „Ich bin einfach froh, dass es vorbei ist.“ Auf die Frage, wie sie es überstanden habe, fügte sie hinzu: „Mit Gebeten. Ich lebe in meinem Glauben und hoffe einfach, dass das genug ist. Und ja, ich bin froh, dass es vorbei ist und ich bin froh, dass es für die Mädchen vorbei ist. Und wir sind heute Abend hier, um zu feiern.“ Wie lange der Frieden anhält, wird sich zeigen. Chynas Anwältin kündigte bereits an, gegen das Urteil Berufung einzulegen.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com