Werbung:

Kylie Minogue will sich nicht selbst verehren

OHMYGOSSIP — Kylie Minogue will keine Hommage an sich selbst werden.
Die ‘Golden’-Interpretin gibt zu, dass sie immer Angst davor hatte, wie sie ihre Karriere nach jahrelangem Erfolg angehen sollte. Deshalb weigert sich Kylie auch, auf der Bühne ihre ganz alten Hits zu performen. Auf die Frage, warum es so lange gedauert hat, bis sie endlich die Anerkennung bekam, die ihr zusteht, erklärt Kylie im Interview mit der britischen ‘GQ’, dass viele Leute erfolgreiche Menschen einfach nicht leiden können. Sie erklärt: “Ich musste immer damit leben, wirklich. Ich musste das ganz früh lernen. Wenn ich mir einige der Momente aus Interviews anschaue, die ich machen musste, das war wirklich die Hölle. Ich bin einfach wirklich froh, dass ich nicht eingebrochen bin. Und ich sage eingebrochen statt aufgegeben, denn da gibt es einen großen Unterschied.”
Trotz ihres Erfolgs will Kylie aber doch immer sicherstellen, dass ihre Auftritte keine Hommage an ihre erfolgreiche Karriere sind, sondern den Fans immer etwas neues bieten. “Jetzt bin ich an einem Punkt, an dem ich keinen Gedenkauftritt für mich selbst machen möchte”, sagt die ‘Can’t Get You Out Of My Head’-Interpretin, “Auf keinen Fall. Nein danke. Und vielleicht hat das Glastonbury-Festival mir die Chance gegeben, zu machen, was ich liebe: Ganz von vorne anzufangen.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!