Werbung:

Matthew Perry: So reich war er wirklich

OHMYGOSSIP — Matthew Perrys persönliches Vermögen betrug zum Zeitpunkt seines Todes 1,5 Millionen Dollar.
Der 54-jährige ‚Friends‘-Schauspieler, der im Oktober 2023 an einer Überdosis Ketamin starb, hatte laut der ‚US Sun‘ auch einen Treuhandfonds in Höhe von 120 Millionen US-Dollar mit seiner Familie und seiner Ex-Freundin als Begünstigte. Zu den Begünstigten des Testaments gehören sein Vater John Perry, seine Mutter Suzanne Morrison, seine Halbschwester Caitlin Morrison und seine Ex-Freundin Rachel Dunn, mit der er von 2003 bis 2005 zusammen war.

Matthew machte 2009 ein Testament, in dem er festlegte, dass er „einen Großteil seines Besitzes“ dem von ihm gegründeten Alvy Singer Living Trust hinterlassen wollte. Lisa Ferguson, die Treuhänderin von Perrys Nachlass, reichte ein Inventar- und Bewertungsdokument ein, das einen Saldo von 1.596.914,47 US-Dollar zeigte, der zusätzlich zu dem bereits im Trust befindlichen Betrag berechnet wird. Juristische Dokumente zeigten, dass Matthew sehr vorsichtig war, wen er zu seinen Erben ernannte. Er erklärte: „Ich habe in diesem Testament und dem Trust absichtlich keine Bestimmungen für meine Erben, Nachkommen, Verwandten oder andere Personen getroffen, die nicht genannt werden. Ich sorge auch absichtlich nicht für Stiefkinder oder Pflegekinder, die ich jetzt habe oder später haben könnte.“ Matthew war unverheiratet und hatte keine Kinder, als er starb.

Matthews Leiche wurde im Whirlpool im Hinterhof seines Hauses in Los Angeles gefunden. Als Todesursache wurden später die akuten Auswirkungen von Ketamin und Ertrinken festgestellt. Die Strafverfolgungsbehörden leiteten eine Untersuchung ein, um festzustellen, woher er die Droge hatte, und es wurde berichtet, dass „mehrere Personen“ im Zusammenhang mit seinem Tod angeklagt werden könnten.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com