Werbung:

Michael B. Jordan: Fokus hinter der Kamera

OHMYGOSSIP — Michael B. Jordan will seine Aufmerksamkeit überwiegend aufs Regieführen verlagern.
Der ‘Black Panther’-Star will scheinbar weniger selbst in Filmen zu sehen sein und stattdessen hinter der Kamera aktiv werden. Dem Magazin ‘Time’ sagte er nun: “Ich sehe eine Welt, in der ich nur Regie führe. Oder vielleicht einmal alle zwei oder drei Jahre einen Film mache. Den größten Einfluss hast du so: werde der Größte. Baue deine Marke auf, sodass sie global ist, damit du globale Themen aufgreifen kannst. Jede Bewegung zählt.”

Jordan hatte zuvor offenbart, dass sein Vater sein Vorbild ist. Er erklärte: “Es ist hart für mich, wirklich ein Vorbild auszuwählen, aber ich würde sagen, das, was dem am nächsten kommt, ist mein Vater. Er ist jemand, zu dem ich aufschaue, mit dem ich mich konstant messe und der mich jeden Tag inspiriert.”

Der 32-jährige Schauspieler schätzt die Zeit, die er mit seiner Familie verbringen kann, weil seine Arbeit ihn so oft dazu zwingt, getrennt von ihr zu sein. Auf die Frage, wie er seine Freizeit verbringt, antwortete Jordan im Interview: “Sport, alles sportliche. Ich spielte früher viel Basketball. Ich gehe gerne raus, ehrlich, bin in der Natur und reise, wann auch immer ich kann. Es ist wirklich wichtig, andere Dinge zu sehen und von der Welt inspiriert zu werden, die uns umgibt. Auch Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Ich gehe immer irgendwo hin, wenn ich also gute Zeit mit meinem Bruder, meiner Schwester, meiner Mutter und Vater verbringen kann, versuche ich, diese Momente so gut aufzusaugen, wie ich kann.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!