Werbung:

Mindy Kaling: Late Night war befriedigend

OHMYGOSSIP — Mindy Kaling fand die Arbeit an ‘Late Night’ sehr befriedigend.
Die 40-jährige Schauspielerin und Produzentin, die das Drehbuch für die Komödie selbst schrieb, spielt in dem Streifen eine Autorin, die aufgrund ihrer indisch-amerikanischen Herkunft für eine Talkshow engagiert wird, um die Karriere der von Emma Thompson gespielten Gastgeberin zu retten. Kaling genoss den Arbeitsprozess an ‘Late Night’ dabei besonders, da sie sich sowohl in der Rolle der Autorin als auch in der Rolle der Talkmasterin wiederfinden konnte. Im Interview mit ‘news.com.au’ erklärt sie: “Der Film war so befriedigend für mich, da ich mich besonders qualifiziert fühle, für diese beiden Rollen zu schreiben. Ich erinnere mich genau daran wie es ist, als Frau oder als Teil einer Minderheit im Büro zu sein. Aber ich erinnere mich auch noch daran wie es ist, als Arbeitgeber frustriert zu sein, Katherines Rolle zu haben, ein bisschen selbstgefällig und ein bisschen gelangweilt in seinem Job zu sein. Du stellst all diese Leute an, aber du benimmst dich nicht immer gut, ich kenne dieses Gefühl.”
Vor einer Weile bereits sprach Kaling darüber, wie unangenehm es ihr war, nur aufgrund ihrer Herkunft für einen Job engagiert zu werden. Der Tageszeitung ‘The Guardian’ sagte der Star über ihre Zeit bei der Show ‘Das Büro’: “Eine lange Zeit war ich peinlich berührt deswegen. Niemand [bei ‘Das Büro’] sagte etwas zu mir darüber, aber sie wussten alle Bescheid und ich war mir dessen sehr bewusst. Ich brauchte eine Weile, um zu realisieren, dass ich den Zugang, den andere Menschen hatten, nur bekam, weil sie jemanden kannten.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!