Werbung:

Naomi Campbell: Designs ihrer Hugo Boss-Kollektion haben „antibakterielle Eigenschaften”

OHMYGOSSIP — Naomi Campbell verriet, dass sie eine „Keimphobie” hat, weshalb sie ihrer neuen Hugo Boss-Kollektion „antibakterielle Eigenschaften” hinzugefügt hat.
Das Supermodel entwarf eine Kapselkollektion für das Modeunternehmen und war an der Entwicklung der Stücke beteiligt, die „vielseitig und bequem” sind und sich gut zum Reisen eignen.

Campbell verwendete dabei Materialien, die Keime abwehren können. Das Supermodel erklärte in einem Gespräch gegenüber ‘WWD.com’: „Jeder weiß, dass ich ein bisschen eine Keimphobie habe, deshalb haben wir den Stücken natürlich antibakterielle Eigenschaften hinzugefügt, um die Frische und Sauberkeit zu gewährleisten.” Die Kleidung des Labels ist nicht nur keimfrei, sondern auch knitterfrei und damit sehr reisefreundlich, sodass man sich keine Sorgen darüber machen muss, dass sie nach einem langen Flug zerknittert aussieht. „Es gibt auch eine Anti-Falten-Funktion, was heißt, dass Sie unterwegs sein können, ohne sich dabei Gedanken über Falten machen zu müssen. Der Stoff verfügt auch über Anti-Stress-Eigenschaften”, erklärte Naomi. Die Prominente fügte über die 44-teilige neue Kollektion hinzu: „In der Kollektion finden Sie Stücke, die vielseitig und bequem sind. Das sind Designs, die meinen eigenen Lebensstil widerspiegeln, immer in Bewegung, immer bereit für das nächste Abenteuer, aber nie Kompromisse beim Stil eingehen.” Die Kollektion umfasst Oberbekleidung, Freizeitmodelle und Schuhe. Zu den wichtigsten Designs gehören ein grauer Nadelstreifenanzug aus Stretch-Wolle mit knitterfreier Oberfläche sowie ein Trenchcoat mit einem Leopardenmuster mit wasserabweisender Oberfläche.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com