Werbung:

Neil Young: Sauer wegen Festival-Panne

OHMYGOSSIP — Neil Young übt Kritik an dem ‘British Summer Time’-Festival.
Der Musiker sollte eigentlich gemeinsam mit Bob Dylan am 12. Juli 2019 im Londoner Hyde Park auf dem ‘British Summer Time’-Konzert auftreten. Seit dem 30. November können Fans die Tickets dazu auch schon kaufen. Doch der Star hatte eigentlich noch gar nicht seine endgültige Zusage für die Show gegeben, als der Verkauf der Tickets startete, weshalb er nun alles andere als erfreut ist. Auf seiner Website ‘Neil Young Archives’ machte er seinen Ärger freie Luft: “Ich arbeite noch am Artwork für das Poster und habe mich darum gekümmert, dass alle Details bei dem Gig für mich in Ordnung gingen. Da hat plötzlich jemand voreilig gehandelt. Die Tickets gingen in den Verkauf und die Ankündigung ging raus, ohne dass ich etwas davon wusste”. Vor allem ärgerte es Young, dass seine Abonnenten des Musikarchivs nicht vorher informiert wurden und somit auch keine Möglichkeit haben, vorrangig an Tickets zu kommen, wie es versprochen wurde.
Dass das Event von der britischen Bank ‘Barclays’ gesponsert wird, wurmt den 73-Jährigen ebenfalls. Das Finanzunternehmen ist bekannt dafür, dass es immer noch in fossile Brennstoffe investiert. Young sagt dazu: “Im Leben geht es um mehr als nur Geld. […] Ich stelle mich gegen Barclays… und nicht auf ihre Bühne. Nicht unter ihren Namen”.
Ob der Sänger letztendlich im nächsten Jahr auf dem Konzert auftreten wird, soll demnächst bekannt gegeben werden.

Quelle: Viply.de
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de








Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com