Werbung:

Noel Gallagher: London ist zu gewalttätig

OHMYGOSSIP — Noel Gallagher verlässt London, weil die Stadt ihm ein zu hohes Gewaltpotenzial hat.
Der ‘Black Star Dancing’-Hitmacher, der Tochter Anais (19) aus seiner Ehe mit Meg Matthews sowie die Söhne Donovan (11) und Sonny (8) mit seiner Frau Sara McDonald hat, zieht mit seiner Familie aus der britischen Hauptstadt aufs Land, weil er und seine Frau Angst haben, dass ihre Kinder möglicherweise sonst auf dem Schulweg überfallen werden könnten. Im Interview mit Irlands ‘Sunday Independent’-Zeitung erklärte er: “Wir sind gerade dabei, nach Hampshire zu ziehen. Wir lassen unsere Kinder nicht in London aufwachsen. Wir hatten zwei Messerstechereien vor unserem Haus in letzter Zeit. Ich wohne, wie ihr euch vorstellen könnt, in einer wohlhabenderen Gegend. Am einen Ende der Straße steht ein Haus und am anderen Ende ein anderes Haus, und diese beiden befinden sich momentan im Krieg.” Der älteste Sohn sei gerade elf Jahre alt und komme nun auf die weiterführende Schule, weshalb er nun auch die U-Bahn nehmen müsse. Dies möchten die Eltern gerne vermeiden, da sie Angst haben, dass ihr Kind möglicherweise überfallen wird. “Deshalb entschieden wir, aufs Land zu ziehen und sie auf eine Schule auf dem Land zu schicken. Wir werden dann einfach nach London pendeln.
Doch nicht nur mit der Stadt hat der Rockstar abgeschlossen. Auch mit seinem Vater Tommy Gallagher will sich der 52-Jährige nicht mehr versöhnen: “Er bedeutet mir nichts mehr. Das schlechte Zeug überwiegt das gute Zeug. Ok, er unterstützte mich mit Man City. Danke vielmals. Das war das mindeste, was du verdammt nochmal für mich tun konntest.” Zu seiner Mutter Peggy, die sich 1986 von Tommy scheiden ließ, hat Noel dagegen ein enges Verhältnis.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!