Werbung:

Naomi Scott: Prinzessin Jasmin zu spielen war eine Ehre

OHMYGOSSIP — Naomi Scott fühlte sich geehrt, Prinzessin Jasmin in der Disney Live-Action-Verfilmung von ‘Aladdin’ zu spielen.
Die 26-jährige Schauspielerin durfte in die Rolle der Prinzessin Jasmin in Guy Ritchies Reboot des Klassikers von 1992 schlüpfen. Wie die hübsche Brünette nun gegenüber dem ‘Total Film’-Magazin verriet, war ‘Aladdin’ schon immer ihr Lieblingsfilm gewesen: “Ich liebe das Original über alles. Es war auch der Lieblingsfilm meines Bruders [Josh], es war also sprichwörtlich unser Ding… Wir spielten immer Aladdin. Ich durfte nur nie den Part von Jasmin spielen. Ich spielte Abu. Ich wollte aber immer Jasmin sein.”
Als junges Mädchen fühlte sie sich Prinzessin Jasmin verbunden: “Es fühlte sich so an, als wäre sie meine Prinzessin. Ich glaube, dass Jasmin ein Vorbild für viele heranwachsende Mädchen ist und das nehme ich nicht auf die leichte Schulter. Ich fühle mich so geehrt und bin so aufgeregt… Sie war [immer] meine Prinzessin.”
Die Nachwuchsdarstellerin, die sowohl britische als auch indische Wurzeln hat, spielt im Film an der Seite von Mena Massoud als Aladdin, Will Smith als Dschinni, Marwan Kenzari als Dschafar sowie Navid Negahban als Sultan, Jasmins Vater.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



Advertisement:
error: Content is protected !!