Werbung:

Olympia-Star Tom Daley: Mit Corona im Krankenhaus

OHMYGOSSIP — Tom Daley enthüllt, dass er im Januar mit Covid-19 im Krankenhaus lag.
Der britische Wasserspringer war einer der Stars der diesjährigen Olympischen Spiele in Tokio und gewann dort seine erste Goldmedaille. Dabei ging es ihm Anfang des Jahres überhaupt nicht gut – er hatte sich mit Corona infiziert. „Meine Lungen fühlten sich unter Druck, als ob sie Säcke von Reis trugen. Ich musste zu diesem Test-Center gehen, um es herauszufinden“, schildert der Athlet in seinem neuen Buch ‚Coming Up for Air: What I learned from Sport’. „Ich ging sehr, sehr langsam dahin und vermied gewissenhaft alle, die ich konnte. Als ich zurück nach Hause kam, fühlte ich mich, als sei ich von einer Dampfwalze überrollt worden. Innerhalb von acht Stunden erhielt ich die Nachricht, dass ich positiv war.“

Seine größte Sorge war, dass er seinen Ehemann Dustin Lance Black ansteckte, der zur Risikogruppe gehörte, und was das für ihren gemeinsamen Sohn Robbie (3) bedeuten würde. „Lance fing an, sich krank zu fühlen. Er hatte schreckliche Angst vor Covid, weil er in der Vergangenheit Lungenprobleme hatte“, enthüllt Tom. „Wir waren sehr besorgt, was passieren würde, wenn wir beide krank waren und nicht auf Robbie aufpassen konnten. Ich fing an, mich für ein paar Tage besser zu fühlen, aber dann wurde mein Husten wieder schlimmer. Mein Kopf fühlte sich so an, als sich ein Schraubstock darum schließen würde und meine Sauerstoffwerte nahmen ab.“

Für zehn Stunden habe er sich anschließend ins Krankenhaus begeben müssen, um seine Werte wieder zu stabilisieren. „Drei Tage nach meinem Ausflug ins Krankenhaus fing ich an, mich besser zu fühlen“, fügt der 27-Jährige hinzu. Daraufhin sei es stetig weiter bergauf für ihn gegangen.

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com

error: Content is protected !!