Werbung:

Pharrell Williams’ Mode-Philosophie

OHMYGOSSIP — Pharrell Williams trägt, “was passt und gut aussieht”, egal, ob das Kleidungsstück für Männer oder Frauen entworfen wurde.
Der 47-jährige Musikproduzent ist dafür bekannt, mit den Geschlechterrollen in der Mode zu experimentieren.

2007 wurde er beim Tragen einer violetten Birkin-Handtasche gesehen und 2017 trug er bei einem ‘GQ’-Fotoshooting einen pastellfarbenen Céline-Mantel. In einem Gespräch mit dem amerikanischen ‘GQ’-Magazin erklärte Pharrell: “Es fing mit ‘Ich kann das tragen’ an. Ich trug viel Chanel und ganz viel von Céline. Also, ich habe alles von O.G. Céline. Weil das Klamotten waren, in die ich passte. Wenn du auf dich hörst und mit dir selbst zufrieden bist, trägst du, was du denkst, das passt und dass es an dir gut aussieht. Und das ist es.” Pharrell entwarf zusammen mit dem verstorbenen Karl Lagerfeld für die angesehene Marke aus Frankreich eine exklusive Unisex-Kapsel-Kollektion.

Obwohl sich der ‘Happy’-Interpret für Kleidung für Frauen interessierte, bevor es zu einem “nationalen Gesprächsthema” wurde, hat er seine Limits, wenn es um seinen Stil geht. Er fügte hinzu: “Ich kann keinen Rock tragen. Außerdem bin ich auch nicht daran interessiert, eine Bluse zu tragen. Das bin ich nicht.” Pharrell enthüllte, dass er denkt, dass es “keine Regeln” in der Mode gibt.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!