Werbung:

Pietro Lombardi: „Ich bin ein Angeber geworden“

OHMYGOSSIP — Pietro Lombardi gesteht, dass er sich selbst verloren hatte.
Der Sänger veröffentlichte gerade auf Instagram ein tränenreiches Video, mit dem er seine Social Media-Auszeit beendete. In seinem „ehrlichsten Interview“ zeigt sich der ehemalige ‚DSDS‘-Sieger so offen wie nie – und rechnet dabei auch mit sich selbst ab. „Ich bin ein Angeber geworden“, offenbart er unumwunden.

Nach seinem großen Erfolg habe er nach und nach viel mehr Wert auf materielle Dinge gelegt. „Ich bin in eine Phase gekommen, in der ich den Leuten zeigen wollte, was ich habe. Und ich habe selber gemerkt, dass ich das nicht bin. Für wen mache ich das? Da habe ich den Pietro verloren, der ich eigentlich bin“, enthüllt der 29-Jährige. Gehasst habe er sich aber nicht dafür. „Ich wollte wissen, warum. Warum will ich auf einmal, dass jeder denkt, ich bin krass mit einer teuren Uhr oder mit einem dicken Auto?“

Daraufhin sei er sauer auf sich selbst geworden. „2017 war ich glücklich und hatte genau denselben Erfolg“, zeigt sich Pietro selbstkritisch. Was war also der Grund dafür? „Ich wollte die Leute überzeugen. Ich wollte die Damenwelt überzeugen“, packt der Papa von Alessio (6) aus. Dadurch habe er jedoch die inneren Werte vergessen. „Ich habe versucht, mir Aufmerksamkeit und Liebe mit Materiellem zu holen.“

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com

error: Content is protected !!