Werbung:

Professor Green: Heroin soll legal werden

OHMYGOSSIP — Professor Green fordert eine Legalisierung von Heroin.
Der britische Rapper will, dass Drogen nicht länger illegal sind. “Ich glaube nicht an ein Verbot für irgendetwas”, macht er seinen Standpunkt klar. “Man muss sich nur das Drogenmissbrauchs-Gesetz anschauen, das [1971 in Großbritannien] eingeführt wurde. Ich glaube, dass es davor nur um die 17.000 Leute gab, die Heroin nahmen. Jetzt sind es über eine halbe Million und wir haben aufgehört zu zählen.” Laut der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht waren im Jahr 2017 330.445 Menschen heroinabhängig.
Der Musiker benutzt als Vergleich das Verbot von Alkohol, das in manchen Ländern mit vorwiegend muslimischer Bevölkerung wie Afghanistan oder Saudi-Arabien nach wie vor existiert. “Wenn man ein Alkoholverbot einführt, dann hören die Leute nicht damit auf, Alkohol zu trinken, sondern fangen an, schwarz gebrannten Schnaps zu trinken”, beschreibt er die Problematik gegenüber der Zeitung ‘Daily Mirror’.
Auch Cannabis sollte nicht länger verboten werden, fordert Green: “Es gibt Kinder, die nicht auf Medikamente ansprechen – ich glaube an die 20.000 in diesem Land – und die ihre Anfälle mit medizinischem Cannabis kontrollieren könnten. Wieso sollte man das einem Kind vorenthalten? Und es ist lächerlich, die Eltern in eine Position zu bringen, in der sie dafür bestraft werden, ihr Kind zu behandeln.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!