Werbung:

Sam Fender musste zwei Wochen lang schweigen

OHMYGOSSIP — Sam Fender fühlte sich “gedemütigt”, als er seine Stimme verlor.
Der ‘Hypersonic Missiles’-Sänger musste seinen Auftritt beim Glastonbury Festival diesen Sommer absagen und war nicht nur enttäuscht, dass sein lebenslanger Traum nicht wahr wurde, sondern befürchtete, dass er eine Operation brauchen würde. In einem Interview mit der ‘The Sun’-Zeitung erklärte er: “Das machte mich wirklich fertig. Mein ganzes Leben lang träumte ich davon, beim Glastonbury aufzutreten und konnte das immer noch nicht tun. […] Ich verlor meine Stimme. Ich saß einen Monat lang zu Hause und war betrübt.” Der 23-jährige blonde Frauenschwarm passt mittlerweile besser auf seine Stimme auf und lässt die Finger vom Alkohol, wenn er Konzerte spielt.

Er fügte hinzu: “Jetzt muss ich echt auf meine Stimme aufpassen und ich trinke keinen Alkohol, wenn Auftritte bevorstehen. Ich habe Angstzustände, wenn meine Stimme nicht in Form ist.” Sam wurde bereits mit seinem Idol Bruce Springsteen verglichen, findet jedoch, dass das “Blödsinn” ist. Er verriet: “Das ist völlig aus der Luft gegriffen. Es ist ein blöder Vergleich, weil ich noch nicht einmal ein Album veröffentlicht hatte. Springsteen brachte 19 Alben heraus und ist einer der größten Songwriter aller Zeiten. Wenn überhaupt, dann bin ich die schlechteste Version von Bruce Springsteen. Ich werde niemals er sein. […] Ich saß oftmals mit meiner Gitarre im Schlafzimmer und tat so, als ob ich beim verd**mten Glastonbury auftrete.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!