Werbung:

Sara Kulka: Es war nicht leicht

OHMYGOSSIP — Sara Kulka wurde in der Schule regelmäßig gemobbt.
Die ehemalige GNTM-Kandidatin hatte schon immer ein Faible für freizügige Klamotten – während ihrer Schulzeit kam sie bei ihren Mitschülern jedoch nicht gut damit an. In ihren Teenie-Jahren musste Sara sich ziemlich fiese Beleidigungen anhören, wie sie jetzt im Interview mit der ‘Bild’-Zeitung verriet. “Sie haben mich als Kind als Polacken-Schla*** beschimpft”, erinnert sie sich im Gespräch, “Einmal habe ich sogar einen Jungen, der damals zehn war, mit nach Hause gebracht und meiner Mama gesagt, sie solle ihn verprügeln. Hat sie natürlich nicht gemacht. Aber ich bin durch die Hölle gegangen.”

Auch die Mutter des Models weiß noch gut, wie ihre Tochter während ihrer Schulzeit drauf war. Sie erzählt: “Sie ist brav gekleidet früh zur Tür raus. Was ich nicht wusste: Die sexy Klamotten hatte sie im Keller versteckt und sich vor der Schule noch mal umgezogen. Bestrafen wollte ich sie aber nicht, denn Verbote sind dafür da, sie zu brechen.” Heute ist Sara selbst Mutter und zieht ihre beiden Töchter Matilda (6) und Annabell (3) groß. “Matilda kommt voll nach mir und will eigentlich gar keine Kindersachen mehr tragen, sondern Erwachsenenklamotten”, verrät sie im Interview über ihren Nachwuchs, “Also auch knappe Höschen und enge Tops. Das geht mir selbst zu weit.” Doch nicht nur Saras Kleidungsstil war für ihre Mitschüler ein Problem. Auch fremdenfeindliche Beleidigungen gehörten für sie zum Alltag. “Schon in der Grundschule haben sie Sara nur gemobbt. Sogar eine Lehrerin hat mitgemacht. Nur wegen unserer Herkunft”, sagt Mutter Goscha der ‘Bild’, woraufhin Sara anfügt: “Wir verkniffen uns, polnisch miteinander zu reden.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!