Werbung:

Schwere Anschuldigungen gegen Jeremy Renner

OHMYGOSSIP — Jeremy Renner soll seiner Ex-Frau mit Mord gedroht haben.
Der 48-Jährige kämpft aktuell mit Frau Sonni Pacheco um das Sorgerecht für ihre gemeinsame Tochter.

Im Zuge ihrer Streitigkeiten geraten nun immer mehr schockierende Details an die Öffentlichkeit. Die Rede ist von Mord- und Selbstmord-Drohungen sowie Drogenmissbrauch. Laut Gerichtsdokumenten, die unter anderem dem US-Portal ‘TMZ’ und dem Magazin ‘People’ vorliegen sollen, liefern sich der Marvel-Star und seine Ex-Frau einen erbitterten Sorgerechtsstreit um ihre sechsjährige Tochter Ava.

Die Mutter erhebt dabei schwere Vorwürfe gegen den Leinwandhelden. Angeblich habe er unter Drogen- und Alkoholeinfluss gestanden. Laut den Unterlagen habe er später unter anderem eine Handfeuerwaffe in seinen Mund gesteckt und damit gedroht, abdrücken zu wollen. Offenbar möchte Pacheco das alleinige Sorgerecht für ihre Tochter und Renner soll lediglich eingeschränktes Besuchsrecht erhalten. “Das Wohl seiner Tochter Ava war immer und wird weiterhin der primäre Fokus für Jeremy sein”, stellte ein Sprecher des Schauspielers gegenüber ‘TMZ’ klar.

Das Gericht solle über die Angelegenheit entscheiden. Es sei wichtig anzumerken, dass es sich bei den “einseitigen” Behauptungen Pachecos um “Dramatisierungen” handle, mit denen ein “bestimmtes Ziel” verfolgt werde. Laut ‘TMZ’ soll der ‘Avengers’-Darsteller später selbst Unterlagen eingereicht haben, in denen offenbar behauptet wird, dass die Anschuldigungen frei erfunden seien. Stattdessen soll er darauf eingehen, dass seine Ex offenbar mit Drogenmissbrauch zu kämpfen gehabt haben soll und auch “psychologische Probleme” werden erwähnt.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de



error: Content is protected !!