Werbung:

The Script: Klage gegen James Arthur ganz unpersönlich

OHMYGOSSIP — The Script sehen in James Arthur trotz der Klage einen herausragenden Künstler.
Die irische Band hat den britischen ‘X Factor’-Gewinner von 2012 nun wegen Plagiat verklagt. Allerdings meint die Gruppe das nicht persönlich und hält den anderen Sänger trotzdem für einen “fantastischen Künstler”.
Angeblich soll die Single des Musikers ‘Say You Won’t Let Go’ von 2016 dem Song ‘The Man Who Can’t Be Moved’, den die Band 2008 herausbrachte, zu ähnlich sein. Deshalb flatterte bei Arthur nun eine Klage ins Haus. Diese kam wiederum fast mit einer dazugehörigen Anerkennung, denn trotz allem sind Mark Sheehan, Danny O’Donoghue und Glen Power von der Musik des anderen Künstlers begeistert. Im Gespräch mit der ‘Bizarre’-Kolumne der Zeitung ‘The Sun’ erklärt Sheehan: “Mit solchen Sachen ist es immer so, dass es schnell zu einem dieser ‘Er hat das gesagt, sie hat das gesagt’-Dinge ausartet. Wir wollen James nicht schlecht machen. Wir wollen auch nicht, dass irgendjemand uns schlecht macht, also müssen wir jedermanns Karriere beschützen. Wir denken, James ist ein fantastischer Künstler.”
Über Arthur kann allerdings nicht das Gleiche gesagt werden. Im Juli bezeichnete er die Musiker in einem Freestyle-Rap bei BBC Radio in einer Live-Radioshow als “Schlangen”.

Quelle: Viply.de
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!