Werbung:

The Weeknd: Verklagt!

OHMYGOSSIP — The Weeknd wird von drei Songschreibern verklagt, die ihm vorgeworfen haben, einen seiner Songs geklaut zu haben.
William “Billy” Smith, Brian Clover und Scott McCulloch gehen gerichtlich gegen den ‘Can’t Feel My Face’-Hitmacher vor, um die Profite seines Songs ‘A Lonely Night’ für sich zu beanspruchen. Aufgrund von Gerichtsunterlagen, die ‘The Blast’ erhielt, glaubt das Trio, dass The Weeknd unverfroren ihren Song ‘I Need To Love’ kopierte, der auf seinem preisgekrönten Album ‘Starboy’ zu hören ist.
Die Männer schrieben ‘I Need To Love’ von 2004 bis 2005 und stellten den Song Künstlern auf der ganzen Welt vor, bevor eine Abteilung von Universal Music 2008 die Rechte für alle ihre Songs erwarb. Im Jahr 2016 wurde ihnen eröffnet, dass das Label alle Rechte aufgab – und Wochen später waren sie beim ersten Hören von ‘A Lonely Night’ ziemlich überrascht.
Die Songschreiber, die an beiden Liedern zusammen arbeiteten, fordern für unspezifische Schäden umgerechnet knapp 133.000 Euro pro Rechtsverletzung sowie Prozessunterstützung, um herauszufinden, wieviel ihnen zusteht.
Im vergangenen Jahr wurden The Weeknd und Daft Punk von der somalisch-amerikanischen Poetin Yasminah verklagt, die ihnen vorwarf, ihren Song ‘Hooyo’ von 1999 für ‘Starboy’ geklaut zu haben.
Die R&B-Künstlerin ist davon überzeugt, dass die Musiker einige der Rhythmen, Tempos und Hooks des Songs kopiert haben und meint, einige Artikel auf Blogs und Social Media-Kanälen gelesen zu haben, die die Gemeinsamkeiten der zwei Tracks aufdecken.

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de








Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com