Werbung:

Twenty One Pilots: Unverhofft kommt oft

OHMYGOSSIP — Twenty One Pilots hätten nicht erwartet, dass ihr Song ‘Heathens’ so erfolgreich sein würde.
Der Track des Pop-Rock-Duos war auf dem Soundtrack des DC-Superheldenfilms ‘Suicide Squad’ vertreten und schaffte es in den USA auf Platz zwei und in Deutschland auf Platz neun der offiziellen Singlecharts. Wie Sänger Tyler Joseph enthüllt, hätte er jedoch nie mit dem überwältigenden Erfolg gerechnet. “Es war nur eine Übung für mich. Ich hatte noch nie zuvor einen Song für einen Film geschrieben und ich schüttelte die Ideen ab, die sie mir vorschlugen. Ich erwartete, dass sie es nicht mögen würden. Ich schrieb einen Song für eine zukünftige Platte”, erklärt er.
Im Interview mit ‘MusicFeeds.com.au’ fügt der Künstler hinzu, dass die zwei Stars erst im Laufe der Zeit das Potenzial des Tracks realisierten: “Ich wollte die ganze Zeit, dass es ein Twenty One Pilots-Song wird und als er es dann letztendlich in den Film schaffte, erwarteten wir nicht, dass es ein großer Song werden würde. Aber wenn ich ihn mir heute anhöre, wird mir klar, dass es einfach so ein gutes Lied ist.”
Der 30-Jährige betont, dass die Band ihren Fans stets die “bestmögliche Show” liefern wolle. “Jede kleine Sache kostet uns Geld. Aus einer geschäftlichen Perspektive muss man eine Entscheidung treffen. Wir könnten mehr Geld machen, indem wir nur eine Show mit wenig Produktion machen. Aber wir wissen einfach, dass wir uns auf die Philosophie verlassen müssen, die wir die ganze Zeit verfolgt haben”, schildert er.

Quelle: Viply.de
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!