Werbung:

U2-Sänger Bono musste Konzert abbrechen

OHMYGOSSIP — Dem U2-Frontmann Bono versagte die Stimme, weshalb die Show abgebrochen werden musste.
Der 58-jährige Sänger hatte am Samstag (01. September) mit seiner Band U2 einen Auftritt in Berlin. Als er gerade mit seiner Performance von ‘Red Flag Day’ fertig war und zu ‘Beautiful Day’ anstimmen wollte, blieb ihm plötzlich die Stimme weg. Schuld an seinen Stimmproblemen gab der Künstler dem Rauch in der Arena. Zum Publikum meinte er: “Ich kann euch versprechen, ich habe nicht geraucht. Aber das hier ist wie eine riesige Zigarre. Ich habe meine Stimme verloren und ich weiß nicht, was ich tun soll… ich habe vor ungefähr zehn Minuten noch wie ein Vogel gesungen.”
Der Musiker schlug eine 15-minütige Pause vor, um sich zu erholen. Die ‘Experience & Innocence 2018’-Show musste letztendlich dennoch abgebrochen werden. “Ich war bereit, für euch zu singen. Etwas ist passiert, und glaube, wir können nicht weiter machen. Es wäre für euch nicht fair… Ich bin sicher, dass es kein größeres Problem ist, aber ich muss etwas dagegen tun. Wenn ihr Leute also nach Hause gehen wollt, ist das in Ordnung. Wir werden ein weiteres Konzert für euch spielen.”
Seine Bandkollegen Adam Clayton, Larry Mullen und The Edge posteten später eine Nachricht auf ihrer Website. Darin heißt es: “Uns tut es sehr leid wegen des Konzertabbruchs. Bono war in einer großartigen Verfassung und seine Stimme war vor der Show in Top-Form. Wir haben uns alle sehr auf die zweite Nacht in Berlin gefreut, aber nach ein paar Liedern verlor er komplett seine Stimme. Wir wissen nicht, was passiert ist und holen uns medizinischen Rat ein. Wie immer schätzen wir das Verständnis des Publikums sowie die Unterstützung unserer Fans in Berlin und allen, die von so weit hergereist sind. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de


error: Content is protected !!