Werbung:

Vanessa Kirby über ihre Rolle in ‘Napoleon’

OHMYGOSSIP — Vanessa Kirby sprach darüber, dass sie sich „kreative Freiheiten” für ihre Darstellung der Kaiserin Joséphine in ‘Napoleon’ nahm.
Die 35-jährige Schauspielerin stellt in Sir Ridley Scotts neuem historischen Epos neben Joaquin Phoenix die Ehefrau des französischen Kaisers dar und erklärte, wie sie sich einige Freiheiten nahm, um die historische Figur zum Leben zu erwecken.

Der Star enthüllte in einem Gespräch gegenüber ‘The Hollywood Reporter’ bei der britischen Premiere des Films am Donnerstag (16. November): „Wie bei jeder fiktiven Interpretation gibt es immer eine kreative Freiheit davon, wer sie auf dem Bildschirm und im Vergleich zur Geschichte sind. Das ist wie in ‘The Crown’ (Kirby spielte in den ersten beiden Staffeln Prinzessin Margaret). Ich lernte, dass es sich hinter verschlossenen Türen um eine imaginäre Version der Ereignisse handelt … Ich habe jedes Buch über sie gelesen, das ich nur finden konnte, um ihre sehr schwer fassbare, interessante, seltsame Energie festzuhalten.” Der neue Film konzentriert sich auf Napoleons Erfolge auf dem Schlachtfeld und den Einfluss, den Joséphine auf ihn hatte. „Ich würde wahrscheinlich sagen, dass die magische Erfahrung für mich darin bestand, diese dynamische, ungewöhnliche Beziehung zwischen ihnen zu erkunden. Obwohl ich Joaquin die ganze Zeit über SMS geschrieben habe und ihn fragte: ,Wie geht es dir?’ Und er war gerade dabei, im britischen Winter zu frieren.”

Quelle: IconInsider.com









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com