Werbung:

Vanessa Kirby: Veränderung über Nacht!

OHMYGOSSIP — Die Art und Weise wie Vanessa Kirby behandelt wurde, hat sich durch die #MeToo-Bewegung “über Nacht” verändert.
Die ‘Pieces of a Woman’-Darstellerin erkannte eine große Veränderung in ihrer eigenen Hollywood-Erfahrung, nachdem die Nachricht über Harvey Weinsteins Verbrechen bekannt wurde und die Menschen Ende 2017 begannen, ihre eigenen Erfahrungen mit sexueller Belästigung in der Filmindustrie zu teilen.

“Ich habe bemerkt, dass es über Nacht einen Unterschied gab, als die #METOO-Bewegung gegründet wurde und die Weinstein-Sache passierte. Es gab einen Unterschied in der Art und Weise, wie die Leute mit mir gesprochen haben oder wie das Bewusstsein dafür war”, so die Schauspielerin und ist besonders auf ihr aktuelles Projekt stolz: “Und bei ‘Pieces Of A Woman’ weiß ich, dass es nicht gemacht worden wäre … Das ist meine erste Hauptrolle und sie sind das Risiko einer Schauspielerin eingegangen – einen Film über eine Frau zu machen, die ein Baby verliert, war vor ein paar Jahren noch undenkbar.”

Die 32-Jjährige gab auch zu, dass sie wirklich mit Selbstzweifeln kämpft. Im Gespräch mit ‘Make It Reign: The Podcast’ fügte sie hinzu: “Ich war eine sehr ängstliche Person, sehr, sehr sensibel. Ich denke, das ist wahrscheinlich ein Teil davon, warum ich irgendwie immer Schauspielerin werden wollte … weil ich Dinge sehr tief empfunden habe … Ich glaube, ich stehe nicht genug hinter mir und Selbstzweifel sind wirklich schmerzhaft. Im Grunde genommen ist es diese Stimme, die sagt: ‘Du bist nicht gut genug’ oder ‘Du hast das so schlecht gemacht’ oder im Grunde genommen, ein zentraler Selbstglaube, nicht genug zu sein. Wir leben ja in einer Gesellschaft, in der es einen ständigen Vergleichsdruck gibt …”

Quelle: IconInsider.com
Folge uns auf Twitter: @Ohmygossip & @Ohmygossip_de









Skandinavische Luxuskosmetik - ElishevaShoshana.com

error: Content is protected !!